NEWsletter Jänner 2006

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir freuen uns, Ihnen den dritten gemeinsamen NEWsletter von NOEST-, Eco & Co- und WIN, welcher die bisherigen
getrennten News ersetzt und Ihnen einen komprimierten Überblick über Aktivitäten in der Steiermark geben soll, zu senden.

Ihr NOEST & LEV Team

Ihr Eco & Co Team

Ihr WIN Team

Armin Baumgartner,
Karin Schanes

Ludwig Sik, Bernhard Puttinger, Sabine Marx, Bernadette Töscher, Saskia Beck

Wilhelm Himmel, Silke Leichtfried



 Solarthermische  
   Kunststoffkollektoren 

 Competence - Qualifizierung
 NUBIOR - Steirisches  
   Forschungsnetzwerk

 Styrian PromisE
 Gebäudeinspektion mit  
   Thermografie
 


 Eco & Co - in eigener Sache
 Eco & Co Member - News
 Kooperationsbörse
Jobbörse
 Weitere Eco & Co Termin - Tipps


 Steirische Mobilitätsinitiative -
   Feinstaubfrei

 Die Zukunft beginnt heute - 
   52 Glossen zur Nachhaltigkeit



              25.01.2006 NOEST Energy Lunch
              6.02.-07.02.2006 Minisymposium zum Thema Biogas
              7.02.2006 1. Eco & Co Firmentreffen 2006              
              15.-17. 02.2006 9. Symposium Energieinnovation
              22.-23. 02.2006 Fachkongress "biogas06"
              24.03.2006 WINBAU-Lehrgang "nachhaltiges Bauen"
             17.-18. 05.2006 Österreichische Energietage in Slowenien



 NEUES GEFÖRDERTES PROJEKT: SOLARTHERMISCHE KUNSTSTOFFKOLLEKTOREN

Die Polymer Competence Center Leoben GmbH (PCCL) freut sich, den Abschluss einer Fördervereinbarung mit dem Zukunftsfonds Steiermark (Gesamtbudget rund € 340.000,-) bekannt geben zu dürfen. In einer innovativen Partnerschaft zwischen Kunststofftechnikern des PCCL sowie der Montanuniversität Leoben und Experten im Bereich der anwendungsorientierten Solartechnik der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbar Energie (AEE-INTEC; Gleisdorf) sollen in einem 3-jährigen Forschungsvorhaben Vollkunststoffkollektoren mit integriertem Überhitzungsschutz entwickelt werden.

Für den Innovationsstandort Steiermark bietet dieses Projekt die einzigartige Möglichkeit der Vernetzung der bestehenden Kompetenzen im Bereich der Werkstofftechnologie im Umfeld der Montanuniversität Leoben mit den auch international angesehenen Tätigkeiten im Bereich der anwendungsorientierten Solartechnik der AEE-INTEC. In der Vernetzung der Kunststoff- und Solarenergieforschung liegt ein hohes Potential für innovative Weiterentwicklungen von solartechnischen Komponenten und Systemen. Ein kostengünstiger Kunststoffkollektor könnte somit erhebliche Wettbewerbsvorteile mit ausgezeichneten Marktchancen auch bei geringeren oder wegfallenden Förderungen aufweisen. Damit könnte ein weiterer "Mosaikstein" zur Stärkung der Solartechnik in der Steiermark sowohl auf der betrieblichen Ebene als auch in der Anwendung gesetzt werden.
Weitere Informationen unter: office@pccl.at bzw. www.pccl.at.

 NEUES GEFÖRDERTES PROJEKT: COMPETENCE - QUALIFIZIERUNG VON ENERGIEAGENTUREN IM BEREICH MOBILIÄT UND VERKEHR

Im Rahmen dieses EU-Projektes sollen 21 Energie und Umweltakteure Kompetenz im Bereich Mobilität und Verkehr aufbauen, um selbst Projekte zur Reduktion der CO2- und Feinstaub-Emissionen durchzuführen. Das Curriculum umfasst relevante Themen zu Energie und Verkehr, EU-Politiken, Projektmanagement als auch Didaktik sowie den internationalen Austausch zu Wissen und Projekten.
Projektleitung (Antragsteller): GEA Grazer Energieagentur GesmbH., DI Papousek

 NEUES GEFÖRDERTES PROJEKT: NUBIOR - STEIRISCHES FORSCHUNGSNETZWERK FÜR NACHWACHSENDE ROHSTOFFE

Durch dieses Projekt unter der Leitung von Joanneum Research, Institut für Energieforschung, wird ein "One-Stop-Shop" geschaffen, in dem alle interessierten Industriebetriebe einen Ansprechpartner für produktionstechnische Fragen und zukunftsfähige Produktentwicklung finden. Die Bündelung der in der Steiermark vorhandenen Kapazitäten von Chemie und Verfahrenstechnik, die innerhalb der beiden großen Universitäten (TUG, KFUG) und JR vorliegen, werden zentral ansprechbar und durch die entstehenden Synergien schlagkräftiger und wirtschaftlicher einsetzbar. Dies führt zu einer Profilbildung auf Basis der Ingenieurskompetenzen und deren Kombination mit neuen Themen, wie sie vom JR Institut für Technologie- und Regionalpolitik in der "Forschungsstrategie Steiermark" gefordert wird. 

 NEUES GEFÖRDERTES PROJEKT: STYRIAN PROMISE

Mit dieser Initiative von Joanneum Research soll die Nutzung von Energieeffizenz und Erneuerbaren Energieträgern, im speziellen Solare Prozesswärme in steirischen Betrieben erhöht werden. Dies wird durch Entwicklung der vorliegenden Grundlagen und Erfahrungen mit Einzeltechnologien zu gesamten Lösungen in praxisnahen Anwendungen innerhalb des Projektes erreicht.

 NEUE BROSCHÜRE: GEBÄUDEINSPEKTION MIT THERMOGRAFIE

Gemeinsam mit dem Landesenergieverein Steiermark wurde von der Grazer Energieagentur die neue Broschüre erarbeitet und vom Land Steiermark sowie dem Netzwerk Öko-Energie Steiermark gefördert. Sie bietet ausführliche fachliche Informationen zum Thema Thermografie. 
Thermografische Aufnahmen von Gebäuden sind ein effektives Mittel, thermische Schwachstellen und Baumängel von Gebäuden aufzudecken und zu veranschaulichen. Als Teil einer fachkundigen Beratung kann die Thermografiebroschüre zur Bewusstseinsbildung und Überzeugung von Gebäudeeigentümern und  -nutzern eingesetzt werden.  

Download, sowie weitere Informationen: www.grazer-ea.at oder www.lev.at, Grazer Energieagentur, Tel. 0316/811848, office@grazer-ea.at oder LEV Tel. 0316/877-3389. office@lev.at.




ECO & CO - IN EIGENER SACHE

 Neu im Eco-Team: Bernhard Puttinger
Seit 2. Jänner 2006 unterstützt Herr Puttinger den weiteren Ausbau von Eco & Co. Neben der technischen Ausbildung und MBA-Studium bringt er eine Dekade Erfahrung als Projektleiter im Bereich Umwelt und Energie sowie als Netzwerkkoordinator und Managementtrainer ins Team ein. Seine neues Aufgabengebiet umfasst u.a. die Koordination des Serviceportfolios für Unternehmen und Projekte zur Entwicklung der Rahmenbedingungen. Die Kontaktdaten lauten: puttinger@ecoundco.at, Tel.: +43 316 407744-0 - ich freue mich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

 Hier die Termine 2006 für den Redaktionsschluss des NEWsletters (Änderungen vorbehalten)

13. Februar 2006
13. März 2006
13. April 2006
15. Mai 2006
19. Juni 2006
 17. Juli 2006

21. August 2006
18. September 2006
16. Oktober 2006
13. November 2006
11. Dezember 2006

 Members of Eco & Co Ihre Newsbeiträge und Termintipps
Bis zu diesem Termin können Members of Eco & Co Ihre Newsbeiträge und Termintipps an office@ecoundco.at schicken. Diese werden in den www.ecoundco.at  - News veröffentlicht, im nächsten NEWsletter erwähnt und zum Volltext verlinkt.
 

ECO & CO MEMBER - NEWS: NEUIGKEITEN UNSERER MITGLIEDER

AEE INTEC:
 Workshop: Qualitätssicherung und Messergebnisse von
"Haus der Zukunft"- Demonstrationsgebäuden
am 20.01.2006
 "SPAR MIT SOLAR" Nutzung der Sonnenenergie ist Schwerpunkt auf der Häuslbauermesse 2006

FMI (Markt + Innovation):
 FMI-Newsletter 1/2006

Joanneum Research:
 5. Workshop "Treibstoffe der Zukunft - Projekte und Planungen in Österreich" am 24.01.2006

KWB:
 KWB unter den Top 10 bei Wohnempfehlungen in Deutschland
Wieder ein toller Erfolg für die KWB! Bei der Bewertung von EcoTopTen befinden sich die KWB-Heizanlagen unter den 10 besten Pelletsheizungen.

Wirtschaftskammer Österreich:
AWO-Kooperationstreffen Bosnien-Herzegowina am 31.01.2006
Biomasse Initiative 2006 Japan vom 20. bis 24.02.2006

 KOOPERATIONSBÖRSE

Neue Nachfragen:
 Lärmschutzwände Itingen und Frenkendorf
 Partnersuche für EU-weites Kooperationsprojekt BRIDGE
 Partnersuche für EU-weites Projekt PRAES

 JOBBÖRSE

Neue Jobangebote:
 Projektleiterin / Projektleiter (Vollzeit)
 AEE INTEC sucht MesstechnikerIn
 HTL Absolvent Elektro-/Automatisierungstechnik
 HTL-Absolvent MB oder dgl.
 techn. Einkäufer
 Betriebswirt
 techn. Projektleiter KWK-Anlagen

 WEITERE ECO & CO TERMIN - TIPPS

Eco & Co Firmentreffen
Am 7. Februar 2006 findet das 1.Eco & Co Firmentreffen 2006 (Beginn 16:00) im Seminarraum des Impulszentrums
Graz-West statt.
Wie immer gibt es für Members of Eco & Co die Möglichkeit, Beiträge beizusteuern (Projektvorstellungen, Kooperationssuche, Diskussionsbeiträge etc.).
Pro Beitrag stehen jeweils 15 Minuten Redezeit (exkl. Diskussion) zu Verfügung. Insgesamt sind für das nächste Treffen max. 3 Beiträge geplant.

Bitte nehmen Sie bis 31. Jänner mit uns Kontakt auf, wenn Sie einen Beitrag haben. Vielen Dank!
Zum Termin und zur Anmeldung gelangen Sie HIER.




 STEIRISCHE MOBILITÄTSINITIATIVE "FEINSTAUBFREI" START DER AKTION - 22. NOVEMBER 2005

Mit der steirischen Mobilitätsinitiative sollen die Bürger über die aktuellen Feinstaubwerte informiert werden. Jeder kann aktiv sein und mit Hilfe der Vorinformation und dem GRATIS Ticket einen Beitrag zur Verbesserung der aktuellen Situation leisten.
In der Feinstaubfrei-Aktion des Landes Steiermark werden bei steigender Feinstaubbelastung Informationen mit SMS verschickt. Bei hoher Feinstaub-belastung können 24-h SMS-Tickets in der Zone 101 kostenlos gelöst werden.

Alles zur Aktion "Feinstaubfrei" des Landes Steiermark: www.feinstaubfrei-graz.at
Die Anmeldung erfolgt entweder direkt auf dem "FSF-Portal" oder mit einem SMS an die Telefonnummer 0664 660 6000 mit dem Wortlaut

"GRAZ FSF Kfz-Kennzeichen" - Beispiel: GRAZ FSF G 234EK.

Und so läuft die Aktion ab:

1 . Vorinformation
Überschreitet der Feinstaubtagesmittelwert einen bestimmten Wert, dann erhalten alle registrierten User ein Informations-SMS mit der Bitte vermeidbare Fahrten zu unterlassen und wenn möglich auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen.

2. Gratis 24-Stunden Ticket
Das Angebot wird mit jeder Belastungsperiode erneuert.

3. Nachinformation
Die FSF-Benutzer werden weiterhin über die Feinstaubentwicklung informiert und weitere Maßnahmen angekündigt.



 DIE ZUKUNFT BEGINNT HEUTE - 52 GLOSSEN ZUR NACHHALTIGKEIT

Im Jahr 2006 wird jede Woche auf www.nachhaltigkeit.steiermark.atund auf www.oeko.at eine Glosse mit dem Titel "Die Zukunft beginnt heute" erscheinen. Verschiedenste Themen werden dabei behandelt, wie zum Beispiel:

 Arbeit,
 Pendler
 Innovation
 Weiterbildung
 Nahversorgung
 Vernetzung
 Umwelt
 Gesellschaft
 Gemeinde
 usw.

Entstanden sind die Glossen aus dem Regionalcluster Hartberg mit fachlicher Unterstützung durch die Nachhaltigkeitsspezialisten Wallner & Schauer. Zwei Tage lang hat eine Gruppe von engagierten Menschen daran gearbeitet.
Die Teilnehmer der Gruppe kamen aus den Bereichen Landwirtschaft, Tourismus, Gewerbe, Dienstleistung, Konsumenten, öffentliche Verwaltung und Jugend. Ermöglicht wurde das Projekt durch Unterstützung der 50 Gemeinden des Bezirkes Hartberg, sowie durch Förderungen der FA19D des Amtes der Stmk. Landesregierung und des Lebensministeriums.





 25.01.2006 NOEST Energy Lunch
Der nächste Energy Lunch findet wieder im Media Center der Stadt Graz, Rathaus am Mittwoch dem 25. Jänner 2006 von 12:00-15:00 statt. Neben den bewährten "Open News", steht viel Zeit zur Vernetzung und zum persönlichen Austausch zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldung und weitere Informationen unter office@noest.or.at.

 6.02.-07.02.2006 Minisymposium zum Thema Biogas
Am 6. und 7. Februar findet am IFA-Tulln ein Meeting zum EU-Projekt "CROPGEN - Renewable Energy from Crops and Agrowastes" statt. Die Fragestellungen dieses Projektes sind für alle, die sich in Österreich mit dem Thema Biogas und nachwachsende Rohstoffe beschäftigen, von Interesse. Vor Ort werden die Ergebnisse und Lösungsansätze im Rahmen eines Mini-Symposiums präsentiert und es gibt die Gelegenheit zu Diskussion und Meinungsaustausch mit den anwesenden internationalen Experten.
Anmeldung bis 31. Jänner 2006 - die Teilnahme ist kostenlos (Programm) - sowie weitere Informationen
unter: office-ut@boku.ac.at.

 7.02.2006 1. Eco & Co Firmentreffen 2006
Am 7. Februar 2006 findet das 1.Eco & Co Firmentreffen 2006 (Beginn 16:00) im Seminarraum des Impulszentrums
Graz-West statt. Wie immer gibt es für Members of Eco & Co die Möglichkeit, Beiträge beizusteuern (Projektvorstellungen, Kooperationssuche, Diskussionsbeiträge etc.).
Pro Beitrag stehen jeweils 15 Minuten Redezeit (exkl. Diskussion) zu Verfügung. Insgesamt sind für das nächste Treffen max. 3 Beiträge geplant.
Bitte nehmen Sie bis 31. Jänner mit uns Kontakt auf, wenn Sie einen Beitrag haben. Vielen Dank!
Zum Termin und zur Anmeldung gelangen Sie HIER

 15.-17. 02.2006 9. Symposium Energieinnovation
Unter dem Thema "Dritte Energiepreiskrise - Anforderungen an die Energieinnovation" findet in Graz/Österreich das 9. Symposium Energieinnovation statt.
Im Rahmen des Symposiums werden Vertreter aus Forschung, Wirtschaft und Politik unter anderem zu den Themen
- Versorgungssicherheit,
- konventionelle Erzeugung und Energienetze,
- erneuerbare Energien und neue Energietechnologien,
- Energieeffizienz und Energiesparen,
- Regulierung und Elektrizitätsmarkt sowie
- Energiemodellierung und Energieszenarien
auf lokaler, nationaler sowie europäischer Ebene referieren und diskutieren.
Mitveranstalter des Symposiums sind: der Österreichische Verband für Elektrotechnik (ÖVE), der Verband der  Elektrizitätsunternehmen Österreichs (VEÖ) sowie das Österreichische Nationalkomitee des Weltenergierates (WEC)
Programm - Weitere Informationen und das Anmeldeblatt zum download unter: www.iee.tugraz.at.

 22.-23. 02.2006 Fachkongress "biogas06"
Organisiert von der ARGE Kompost & Biogas Österreich erlebt Österreich im Februar 2006 eine Premiere im Kongresssektor. biogas06  ist der erste Fachkongress dieser Art und beschäftigt sich mit brennenden Fragen der Branche. Bisher wurde das aus nachwachsenden Rohstoffen bzw. aus biogenen Abfällen erzeugte Biogas ausschließlich verstromt. Die derzeit in diesen Belangen unattraktive Gesetzeslage in Österreich hat das Interesse für neue Verwertungsmöglichkeiten geweckt. Was in anderen Ländern bereits erforscht wurde und verstärkt umgesetzt wird, befindet sich in Österreich in der Startphase: Die Einspeisung von Biogas ins Erdgasnetz und der Aufbau eines entsprechenden Gas-Tankstellennetzes.
Weitere Informationen finden Sie im Programm (Anmeldeblatt) bzw. unter biogas06@kompost-biogas.info, FAX 0043-732-7737 3737.

 24.03.2006 WINBAU-Lehrgang "nachhaltiges Bauen"
Hochkarätige ExpertInnen aus dem Bau- und Energiebereich vermitteln Ihnen umfangreiches Wissen zu Fragestellungen rund um Energie, Ökologie und Ökonomie, angereichert mit Praxiserfahrungen und konkreten Beispielen.
Der Kurs wird im Rahmen der  WIRTSCHAFTSINITIATIVE NACHHALTIGKEIT (WIN) einer Gemeinschaftsinitiative der Steirischen Wirtschaftsförderung (SFG), der Wirtschaftskammer Steiermark und dem Amt der Steiermärkischen Landesregierung, FA19D, Abfall- und Stoffflusswirtschaft, in Kooperation mit der Bauakademie Steiermark durchgeführt. Anmeldung (maximal 24 Plätze stehen zur Verfügung) ab sofort sowie weitere Informationen:
www.stmk.bauakademie.at - Rubrik "Bauphysik/Ökologie" oder www.winbau.steiermark.at

 17.-18. 05.2006 Österreichische Energietage in Slowenien
Die Österreichischen Energietage im Rahmen der Messe ENERGETIKA in Celje bieten österreichischen und slowenischen Firmen und Projektwerbern im Bereich Erneuerbare Energie und Energieeffizienz ein Forum, ihre Produkte, Leistungen und Projektvorhaben vorzustellen, und Partner für künftige Kooperationen kennen zu lernen.
Die Österreichischen Energietage werden im Auftrag des BMLFUW von der Österreichischen Energieagentur in Kooperation mit der AHST Laibach und Institut Jožef Stefan organisiert.
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis 6. Februar, weitere Informationen: www.energyagency.at/


Möchten Sie den N-E-W-sletter nicht mehr beziehen so klicken Sie hier zum Abbestellen. Impressum:


NOEST Netzwerk Öko-Energie Steiermark
Land Steiermark, Fachstelle für Energie
c/o LandesEnergieVerein Steiermark
Burggasse 9/II, 8010 Graz

Tel: +43 (316) 877-4562, Fax: -3391
e-Mail: office@noest.or.at
Web: www.noest.steiermark.at


Eco & Co
Umwelttechnik-Netzwerkbetriebs GmbH
Impulszentrum Graz-West
Reininghausstraße 13, A-8020 Graz

Tel.: +43 (316) 40 77 44, Fax: -4
e-Mail: office@ecoundco.at
Web: www.ecoundco.at


WIN Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit
Land Steiermark -
FA19D Abfall- und Stoffflusswirtschaft
Bürgergasse 5a, 8010 Graz

Tel.: +43 (316) 877-4505, Fax: -2416
e-Mail: fa19d@stmk.gv.at
Web: www.oeko.at