NEWsletter Jänner 2007

Sehr geehrte Damen und Herren!

Mit der vorliegenden aktuellen Ausgabe des NEWsletters von NOEST-, ECO und WIN möchten wir Ihnen gleich zu Jahrebeginn wieder einen raschen Überblick über steirische Aktivitäten in den Bereichen Energieforschung, Energie- und Umwelttechnik sowie Nachhaltiges Wirtschaften geben.

Spannende Lektüre wünscht Ihnen 

Ihr NOEST & LEV Team

Ihr ECO WORLD STYRIA Team

Ihr WIN Team

Armin Baumgartner,
Karin Schanes

Gerd Holzschlag,
Hans-Jörg Hörmann
Bernhard Puttinger, Sabine Marx, Anton Schuller, Bernadette Töscher, Saskia Beck

Wilhelm Himmel,
Silke Leichtfried



 NOEST Energy Lunch 31.1.2007
 Abgeschlossenes NOEST Projekt:
  "Energieregion Oststeiermark"
 Erste Ausschreibungen 7. EU-
   Forschungsrahmenprogramm
 Verbund Renewable Energy Award
 4. Ausschreibung "Fabrik der
   Zukunft"


 Erzielte Ergebnisse 2006
 ECO bei Messe Wels 
 Pocket-Guide der ECO-Mitglieder
 FFS bei Feistritzwerke 25.1.2007
 Rückblick Treffen Mexiko
 Neuigkeiten der Mitglieder
 6 Kooperationen und 3 neue Jobs


 Kongress "Sustainability
   Management for Industries" - 
   Vorankündigung



              26.1.2007 "klima:aktiv haus - Der Baustandard der Zukunft" - ACHTUNG: NEUER VERANSTALTUNGSRAUM, Graz
              29.1. - 1.2.2007 Expertenlehrgang "Biogas kompetent", Gleisdorf
              29.1.2007 Business Talk zum Thema Solarenergie, Marburg
              1.2.2007 Symposium "talkENERGY - the power of future", Wels
              1.2.2007 "Energieeffizientes Bauen": Infoabend für Bauen und Sanierung, Leibnitz
              6.2.2007 BiogasExpertenStammtisch, Seggau
              8.2. - 9.2.2007 13. OTTI Symbosium LICHT + ARCHITEKTUR, (D) Bad Staffelstein            



 NOEST ENERGY LUNCH AM 31. JÄNNER 2007 

Das NOEST Netzwerk Öko-Energie Steiermark lädt Sie wieder sehr herzlich zum "NOEST Energy Lunch" am
Mittwoch dem 31.Jänner 2007 von 12:00-15:00 ins Media Center der Stadt Graz, Rathaus 1. Stock, 8010 Graz.
 
Diesmal wird das Thema "Solarenergie"  im Vordergrund stehen. Dazu haben wir einige Experten eingeladen, die über aktuelle steirische Entwicklungen berichten werden:

 Die Europäische Technologieplattform "Solarthermie" – Chancen für die steirische Energieforschung
(Ing. Werner Weiss, AEE INTEC)
 Kunststoffe - neue Materialien in der Solartechnik (Univ.-Prof. Dr. Reinhold W. Lang, Montanuniversität Leoben)
 Solares Kühlen (DI Dr. Erich Podesser)
 Solarenergienutzung im Geschosswohnbau (DI Thomas Müller, AEE INTEC)
 Solare Großanlagen – ein steirisches Stärkefeld (Dr. Christian Holter, SOLID)

Für Neuigkeiten aus Ihrem eigenen Arbeitsbereich (z.B. neue Projekte, Kooperationen, Innovationen) nutzen Sie bitte die "Open News", unseren "speaker's corner für innovative Ideen". Vernetzungsgespräche und der persönliche Austausch werden wie immer den angenehmen Rahmen unserer Veranstaltung bilden.
Die Teilnahme ist kostenlos, wir ersuchen Sie jedoch um Anmeldung bis spätestens 29.1.2007 unter office@noest.or.at.  Programm/Einladung zum download unter: www.noest.or.at.

 ABGESCHLOSSENES NOEST PROJEKT: "ENERGIEREGION OSTSTEIERMARK"

Projektleitung: RMO - EU Regionalmanagement Oststeiermark

Ziel dieses Projektes (2004 – 2006) als Fortsetzung des erfolgreichen Prozesses GO BEST war es, die Aktivitäten der Region unter der Marke „Energieregion Oststeiermark“ zu koordinieren, Öffentlichkeitsarbeit nach innen und außen durchzuführen und in den Stärkefeldern sogenannte „Leuchtturm-Projekte“ vorzubereiten sowie deren Durchführung zu begleiten.

Das Projekt wurde aus Mitteln des Landes Steiermark sowie des LandesEnergieVereins gefördert.
Den Endbericht finden Sie in der NOEST Projektdatenbank unter: www.noest.or.at

 ERSTE AUSSCHREIBUNGEN ZUM 7. EU-FORSCHUNGSRAHMENPROGRAMM

Am 22. Dezember 2006 wurden nun die ersten Ausschreibungen zum 7. EU-Forschungsrahmenprogramm veröffentlicht.
Damit startet das größte, internationale kooperative Forschungsprogramm, welches bis zum Jahr 2013 rund 54 Milliarden Euro (inkl. EURATOM) für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration zur Verfügung stellen wird.
Alle Unterlagen zu den ersten Ausschreibungen im 7. EU-Rahmenprogramm finden Sie unter: rp7.ffg.at

Offen ist für Sie nun auch die Anbahnungsfinanzierung für Ihre Einreichungen im 7. EU-Rahmenprogramm. Alle Unterlagen und erläuternden Informationen finden Sie unter rp7.ffg.at  Sämtliche Informationen zu allgemeinen Themen, Veranstaltungen sowie Kontaktdetails für das 7. EU-Rahmenprogramm unter rp7.ffg.at

Zur Erinnerung: Um Ihre Chancen und konkreten Fragen im 7. Rahmenprogramm gemeinsam mit den FFG-ExpertenInnen zu klären und Kontakte zu anderen potentiellen EinreicherInnen zu knüpfen veranstalten das APS, die ECO WORLD STYRIA, die FFG und das NOEST ein Interaktives EinreicherInnen-Forum am 26.1.2007 in den Seminarräumen von ECO in Graz. Detailinformationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.aps.tugraz.at.

 VERENA - VERBUND RENEWABLE ENERGY AWARD 2006

Die Verbund-Stiftung schreibt den Verena-Förderpreis für das Jahr 2006 aus. Gefördert werden wissenschaftliche Arbeiten zum Thema "Elektrizität aus Wasserkraft und neuen erneuerbaren Energieträgern". Preisgelder in Höhe von insgesamt 12.000 EUR werden vergeben, Einsendeschluss ist der 31. März 2007.
Nähere Informationen finden Sie unter www.noest.or.at.

Im Vorjahr hat übrigens eine Absolventin des Instituts für Wasserbau und Wasserwirtschaft an der TU Graz mit einer Arbeit zu rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten der Entladung von Stauräumen von Wasserkraftwerken den zweiten Platz erreicht.

 4. AUSSCHREIBUNG "FABRIK DER ZUKUNFT"

Im Rahmen der 4. Ausschreibung der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" wird es im Jahr 2007 zwei weitere Einreichtermine am 01.02.2007 sowie am 28.06.2007 geben.

Alle notwendigen Informationen zu den ausgeschriebenen Themenbereichen und Projektarten finden Sie im aktualisierten Ausschreibungsleitfaden: Aktualisierter Leitfaden 2007

Bitte beachten Sie besonders die Änderungen und Hinweise zum Thema "Strategische Fragestellungen":

 Einbeziehung von Akteursgruppen: Zur Einbindung von Stakeholdern bei der Produktgestaltung soll der Fokus auf neuen, innovativen Instrumenten und Methoden liegen.
 Nachhaltiger Konsum: Bei der Analyse von Konsumtypologien werden als Projektvorhaben neue, hoch innovative Ansätze gefördert, die wesentlich über die klassische Marktforschung hinausgehen.
 Synthese-Projekte: Als Synthese-Projekte können in erster Linie solche Vorhaben eingereicht werden, die eine Weiterentwicklung von Projektketten aus der Programmlinie "Fabrik der Zukunft" oder anderen Programmlinien des Impulsprogramms Nachhaltig Wirtschaften (Energiesysteme der Zukunft, Haus der Zukunft) zum Gegenstand haben.

Alle weiteren Details zu den Änderungen entnehmen Sie bitte diesem Informationsblatt: Hinweise 2007 
 
Kontakt: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), Sensengasse 1, 1090 Wien 




 ERZIELTE ERGEBNISSE 2006

Das Jahr 2006 stand ganz im Zeichen der Umsetzung der neuen Strategie mit der Marke "ECO WORLD STYRIA". Dabei wurden zahlreiche neue Services in Abstimmung mit den 83 Mitgliedsunternehmen und den 13 Beiräten umgesetzt:

 „ECO Zukunftswerkstatt“ – Internationale Vordenker zu Gast in Graz mit bis zu 230 TeilnehmerInnen
 „ECO WORLD MAGAZINE“ – regelmäßiges Printmagazin mit 37.000 Stück Auflage und internationalem Verteiler
 „ECO InfoCenter“ – 93 schnelle Auskünfte zu steirischen Lösungen
 „ECO Business Club“ – 3 impulsgebende Diskurse im Kunsthaus
 www.eco.at mit bereits 0,5 Mio. Hits/Monat (mehr als Verdoppelung in einem Jahr)
 "ECO Weiterbildung" mit 25 TeilnehmerInnen zu 3 Themen mit resultierenden 6 Innovationsprojekten und 7 Marketingplänen
 „ECO FOR LEADERS“ – regelmäßige Exklusivinformationen für Mitglieder
 Sowie Kooperationsbörsen, Exportgespräche, Abwicklung des WIN Konsulentenpools, etc.

Bei den KundInnenbefragungen im Rahmen der Veranstaltungen wurden die ECO-Services ausnahmslos positiv, im Schnitt mit 1,48 („Sehr Gut“ bis „Gut“) nach dem Schulnoten-System bewertet. 2007 werden wir als ECO WORLD STYRIA wiederum effektive Beiträge leisten, um die Leadership der steirischen Unternehmen in der Energie- und Umwelttechnik weiter zu forcieren.
 

 ENERGIESPARMESSE WELS: 500m² STEIRISCHE ENERGIE- UND UMWELTTECHNIK HALLE 20, STAND 600

Erstmals werden 8 steirische Unternehmen auf der Energiesparmesse in Wels einen Gemeinschaftsbereich von mehr als 500m² bilden. Ersparen Sie sich die eigene Anreise und nutzen Sie die Chance einer gemeinsamen Anreise zum Fachbesuchertag am 1. März. ECO Mitgliedsunternehmen können zusätzlich am ECO WORLD STYRIA Stand mit Informationsmaterial und Visitenkarten werben. Alle Informationen und Anmeldung unter www.eco.at/energiesparmesse.  

 POCKET-GUIDE: "LEADERSHIP IN ENERGIE- UND UMWELTTECHNIK STEIERMARK"

Rechtzeitig zur Energiesparmesse erscheint ein handliches Nachschlagewerk, das die steirische Unternehmenslandschaft und deren Leadership in Energie- und Umwelttechnik präsentiert. Sichern Sie sich Ihren Firmeneintrag in diesem Medium, welches in deutscher und englischer Sprache rund 40.000 Business Kunden in Österreich und Südosteuropa erreicht!
Das Team der ECO WORLD STYRIA informiert sie gerne: E-Mail: office@eco.at oder Telefon: +43 316/7 40 77 44. Anmeldeschluss ist der 24. Jänner 2007!
 

 FAST FORWARD SUCCESS: FEISTRITZWERKE - STEWEAG GMBH AM 25.1.2007 

Was eine erfolgreiche Unternehmensstrategie ausmacht, erfahren Sie am 25. Jänner 2007 unter dem Motto: STROM – regional, umweltorientiert, innovativ – beim Besuch der Feistritzwerke. Rasch anmelden!
 

 RÜCKBLICK ECO EXPORT: MARTCHANCEN IN MEXIKO und ZENTRALAMERIKA

Am 09. Jänner 2007 veranstaltete die ECO WORLD STYRIA gemeinsam mit der Außenhandelsstelle Mexiko ein Treffen zum Thema Export in zentralamerikanische Länder. In der weit über die geplante Dauer hinaus sehr angeregten Diskussion wurden Erfahrungen und aktuelle Chancen der teilnehmenden Unternehmen ausgetauscht. Finden Sie hierzu die Marktchancen und Inhalte online.  

 NEUIGKEITEN UNSERER MITGLIEDER:

KOMPTECH GmbH
 KOMPTECH gründet Tochtergesellschaft in den USA
KOMPTECH, der Spezialist für Maschinen und Systeme zur Behandlung fester Abfälle und Biomasse aus Frohnleiten gründet eine weitere Tochtergesellschaft. Die KOMPTECH USA Inc. mit Sitz in Denver (Colorado, USA) wird für den Vertrieb der Umwelttechnikprodukte in Nordamerika zuständig sein. Ziel ist der Aufbau eines dichten Händlernetzwerks zur intensiveren Bearbeitung des nordamerikanischen Marktes.

KWB Biomasseheizungen
 Steirisches Landeswappen für KWB Biomasseheizungen
Das steirische Landeswappen ist eine der höchsten Auszeichnungen des Landes Steiermark an Unternehmen. Im steirischen Landtag wurde einstimmig beschlossen das Landeswappen an KWB Biomasseheizungen zu verleihen…

Pink Behältertechnik
 PinkChiller Absorptionskältemaschine für Herbert Bachler
Solares Kühlen für neues Schulungszentrum realisiert

Grazer Energieagentur
 "Saubere Wärme" Steigen Sie jetzt auf umweltfreundliche Fernwärme um!
Das Beratungs- und Förderungsprogramm "Saubere Wärme" der Energie Graz bietet kostenlose Beratung und maßgeschneiderte Vorschläge für die Modernisierung von Heizungen in Graz

Dauser industries holding GmbH
 Dritter Auftrag für Dauser in England
Die Dauser Industrieanlagen und Wassertechnik GmbH aus Graz erhielt in England bereits den dritten Auftrag für eine Kraftwerks-Abwasseranlage innerhalb eines Jahres.
 

 6 NEUE KOOPERATIONS-/TECHNOLOGIEANFRAGEN:

 Biomass Gasification System for Italian SME
 Technology for recycling of plastic materials and producing granulates as an output for Poland
 Veröffentlichung der Ausschreibungen im 7. EU Rahmenprogramm
 Große Investitionsmöglichkeiten im Bereich Windenergie - Philippinen
 Ausschreibung - Bau von drei Windkraftanlagen in Tunesien
 Chinesischer Produzent von 'PV solar energy thin films' sucht Kooperationspartner in Österreich
 

 3 NEUE JOBANGEBOTE:

 Sattler AG sucht TECHNIKER/IN für den Standort Rudersdorf (Bgld.)
 Step Windenergiesysteme sucht Maschinenbautechniker/in
 Energie- und Umweltmanagerin sucht Job im Bereich in Bereichen Energie-, Umweltmanagement, Umwelttechnik, Abfallwirtschaft
 ECO WORLD STYRIA sucht Studenten und Studentinnen für Promotiontätigkeit auf Energiesparmesse Wels




 KONGRESS "SUSTAINABILITY MANAGEMENT FOR INDUSTRIES" - VORANKÜNDIGUNG

Für moderne Unternehmen wird die Berücksichtigung von Aspekten der Nachhaltigkeit zunehmend zu einem unverzichtbaren Bestandteil ihrer strategischen Ausrichtung. Von den Stakeholdern gefordert, stellt die Umsetzung im Unternehmen jedoch eine Herausforderung dar und scheitert häufig an unzulänglichen Instrumenten und Methoden.

Vor dem Hintergrund dieser Problematik hat sich der nächste SMI-Kongress vom 26. bis 27. März 2007 - veranstaltet vom Lehrstuhl Wirtschafts- und Betriebswissenschaften der Montanuniversität Leoben - zum Ziel gesetzt, Praktikern und Wissenschaftern ein Forum zum Austausch von Lösungen zu bieten.

Der Themenschwerpunkt des Kongresses lautet:

"Unternehmenspraxis und Nachhaltigkeit: Herausforderungen, Konzepte und Erfahrungen"

Termin: 26. bis 27. März 2007
Ort: Montanuniversität Leoben, Franz-Josef-Straße 18, 8700  Leoben

Ansprechpartner: Mag. (FH) Daniela Ebner, Tel: +43 (3842) 402-6003, Fax: +43 (3842) 403-6002,
E-Mail: smi@wbw.unileoben.ac.at, smi.unileoben.ac.at/




 26.1.2007 „klima:aktiv haus - Der Baustandard der Zukunft“, Graz
ACHTUNG - Neuer Veranstaltungsort für die Tagung: Bildungszentrum Raiffeisenhof, Krottendorferstraße 81, 8052 Graz
Aufgrund des großen Interesses für die Veranstaltung, die das Lebensressort des Landes Steiermark, die AEE INTEC und der LandesEnergieVerein organisiert haben, muss der Veranstaltungsort gewechselt werden.
Mit dem neuen Veranstaltungsort sind jetzt auch noch weitere Anmeldungen möglich!
Details zur Veranstaltung: veranstaltungen.aee-intec.at 

Bisher haben sich über 230 TeilnehmerInnen angemeldet. Nutzen Sie also die Möglichkeit und diskutieren Sie mit Vertretern von Bund und Land, Wohnbauträgern, Fertighausherstellern sowie Fachleuten aus der Baubranche den BAUSTANDARD DER ZUKUNFT.

 29.01. - 1.2.2007 Expertenlehrgang "BIOGAS kompetent, Modul2: Planungsgrundlagen, Gleisdorf
Dieser Seminarblock findet von 29. Jänner bis 1. Februar 2007 (4 Tage) im Seminarhotel Dokl -Gleisdorf (Stmk.) statt. Für das Modul 2 ( 29.Jänner bis 1.Feber .2007) sind noch 2 Restplätze frei, bitte rasch anmelden.
Info dazu unter der Telefonnummer +43 (3152) 8575-502 oder e-mail: office@lea.at.
Information>>>

BIOGAS:kompetent bietet bestehenden und angehenden Betreibern, aber vor allem auch Biogas-Professionisten (Planer, Generalunternehmen, bauausführende Unternehmen, Komponentenlieferanten, BeraterInnen,…) und Gemeindeverantwortlichen eine einzigartige Bildungsplattform.

 29.1.2007 Business Talk zum Thema Solarenergie, Marburg
Der nächste Business Talk der Stadt Graz findet am 29. Jänner 2007 in Maribor zum Thema Solarenergie statt. Angesprochen sind Unternehmen aus Slowenien und Kroatien sowie dem Großraum Graz, welche in diesem Bereich als Produzenten, Forscher, Planer oder Systemlieferanten tätig sind, bzw. Unternehmen, welche Solarenergie selbst nutzen wollen. Ziel ist es, Regionen-übergreifende Kontakte zu knüpfen und mögliche Kooperationen zu diskutieren.
Weitere Informationen finden sie online.

 1.2.2007 Symposium „talkENERGY – the power of future“, Wels
Befinden wir uns am Vorabend zu einer globalen Energiekrise oder an der Schwelle zu einer neuen Energieära, in der saubere Energie aus Sonne, Wind, Wasser und Wasserstoff fossile Brennstoffe ablöst und wo jeder gleichzeitig Energieproduzent und -konsument sein könnte ?
Diese spannenden Fragen werden am 1. Februar 2007 im Rahmen des internationalen Energiesymposiums talkEnergy in der Stadthalle Wels von hochkarätigen Vordenkern und Experten diskutiert.

Mit dabei US-Zukunftsforscher Jeremy Rifkin, Autor des Weltbestsellers "The Hydrogen Economoy", Lars Thompsen, Europa’s führender Trendforscher, Amnon Einav, Israels Top-Forscher im Bereich Solarenergie u.a.. Details HIER.

 1.2.2007 "Energieeffizientes Bauen": Infoabend für Bauen und Sanierung, Wels
Programm:
 Förderungsmöglichkeiten bei Neubau und Sanierungen
 Energieeffizientes Bauen und Sanieren: Tipps aus der Praxis von Energieberater Josef Seidl
 klima:aktiv - Der Baustandard der Zukunft
 Vorstellung von Passivhaussystemen: Heizkosten von unter 2 Euro pro m2 Wohnfläche pro Jahr
 Buffet und Diskussion
Weitere Informationen zu dem Informationsabend "Energieeffizientes Bauen".

 6.2.2007 BiogasExpertenStammtisch, Schloss Seggau (Stmk)
(Vormittag)
 Besichtigung einer Biogasanlage
 "Neueste Entwicklungen und Projekte aus dem Bereich Biogas"
 Schwerpunkt "Grundwasserschonung"
 Diskussionsrunde zum Thema "Was passiert nach dem Auslaufen der Ökostromtarife mit unseren Biogasanlagen?" mit DI W.Jilek (Energiebeauftragter des Landes Steiermark) sowie HR W. Himmel (FA 19D), Robert Tulnik (ARGE Kompost & Biogas) und Dr.H.Jauschnegg (LK bzw. für den Biomasseverband Österreich).

(ab 14.30 Uhr)
Kick off Meeting zum Projekt "BiogasMonitoring für Steirische Biogasanlagen"
Alle Steirischen Biogasanlagenbetreiber sind speziell zu diesem Kick off Meeting des Projektes "BiogasMonitoring für Steirische Biogasanlagen" eingeladen.
>>> Einladung und Programm

 8.2. - 9.2.2007 13. OTTI Symbosium LICHT + ARCHITEKTUR, Wels
Am 8./9. Februar 2007 findet bereits zum 13. Mal das lichttechnische Symposium im Kloster Banz statt.
Mit dieser Veranstaltung hat das Symposium einen neuen Namen erhalten: Aus „Innovativer Lichttechnik in Gebäuden“ wird „Licht + Architektur“ mit dem Untertitel „Tageslicht * Kunstlicht * Energie“.

Hinweis:
Durch die 2. Novelle des Telekommunikationsgesetzes TKG 2003 (§107) benötigten wir seit 1. März 2006 Ihre ausdrückliche bzw. konkludente
(stillschweigende) Zustimmung, um Ihnen weitere Ausgaben des NEWsletters von NOEST, ECO WORLD STYRIA und WIN auf elektronischem
Weg überreichen zu können. 

Möchten Sie den NEWsletters nicht mehr beziehen - so klicken Sie hier zum
Abbestellen.
Sie haben wiederum jederzeit die Möglichkeit den NEWsletter neu zu abonnieren. Impressum:


NOEST Netzwerk Öko-Energie Steiermark
Land Steiermark, Fachstelle für Energie
c/o LandesEnergieVerein Steiermark
Burggasse 9/II, 8010 Graz

Tel: +43 (316) 877-4562, Fax: -3391
e-Mail: office@noest.or.at
Web: www.noest.steiermark.at


ECO WORLD STYRIA
Umwelttechnik-Netzwerkbetriebs GmbH
Impulszentrum Graz-West
Reininghausstraße 13, A-8020 Graz

Tel.: +43 (316) 40 77 44, Fax: -4
e-Mail: office@eco.at
Web: www.eco.at


WIN Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit
Land Steiermark -
FA19D Abfall- und Stoffflusswirtschaft
Bürgergasse 5a, 8010 Graz

Tel.: +43 (316) 877-4505, Fax: -2416
e-Mail: fa19d@stmk.gv.at
Web: www.win.steiermark.at